Nike Funktionstights Power Legend

my8nRRSGOQ

Nike Funktionstights Power Legend

Nike Funktionstights Power Legend
Artikel-Informationen

Die Nike Tight verleiht der klassischen Legend-Form außergewöhnlichen Style und gibt dir bei jedem Workout perfekten Halt.Die Dri-FIT-Technologie leitet Feuchtigkeit ab und sorgt so für trockenen und angenehmen Tragekomfort. Das Nike Power-Material mit anliegender Passform und der elastische, hinten hochgezogene Bund garantieren einen rutschfreien Sitz und guten Halt. Eine kleine Innentasche hinten am Bund bietet Platz für kleine Wertsachen wie Schlüssel..

  • Bundabschluss: elastischer Bund
  • Schnittform Länge: lang

Materialzusammensetzung
84% Polyester / 16% Elasthan
Materialeigenschaften
atmungsaktiv
Optik
unifarben mit Farbeinsätzen
Stil
sportlich
Bundabschluss
elastischer Bund
Schnittform Länge
lang
Taschen
Innentasche
Kompression
keine
Herstellerfarbbezeichnung
multicolor
Sportart
Fitness
Bewertungen
(1)
Häufige Fragen
Nike Funktionstights Power Legend Nike Funktionstights Power Legend

Anzeige

Arena Badehose Benny in Schwarz
  Polarino Softshelljacke
ETERNA Hemd SlimFit
  OLYMP Businesshemd LUXOR, Modern Fit
seidensticker Businesshemd, Tailored, uni, extra langer Arm

Je nach persönlicher Erfahrung ist „energetische Sanierung“ entweder eine tolle Sache, um Heizkosten zu reduzieren – oder eine üble Masche, um  bash Kleid COACHELLA in Wickeloptik
, Vermieter zu sanieren und ästhetisch überzeugende Wohnbauarchitektur des frühen 20. Jahrhunderts zu verschandeln. Der Berliner Mieterverein hat jetzt eine Reihe von Beispielen präsentiert, bei denen die bugatti Hose, Modern Fit, Stretch
. Trauriger Spitzenreiter auf der Liste ist die Tegeler Siedlung Am Steinberg, in der nach der baulichen Modernisierung die Quadratmetermiete um sagenhafte 16,10 Euro erhöht worden ist.

Ob man das nun  JOOP Schal Rayn, reine Schurwolle, Streifen
 auf schleichendem Wege nennt, oder einfach Ausnutzung einer marktbeherrschenden Position durch den Vermieter, ist Ansichtssache. Faktisch wirkt sich fast immer aus, dass der Vermieter elf Prozent der Sanierungskosten jährlich auf die Miete umlegen darf. Nach nicht einmal einem Jahrzehnt hat sich der Aufwand also gelohnt, vom elften Jahr an klingelt es richtig in der Kasse.